Expositurkirche Franken: St. Nikolaus

Der Hl. Nikolaus in Franken

Die Expositurkirche in Franken stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde im Neugotischen Stil erbaut.

Gottesdienste in Franken

Patrozinium am 6. Dezember: Fest des Hl. Nikolaus von Myra
Jeden Sonntag im Monat ist um 8.30 Uhr Hl. Messe,
am 1. Sonntag gewöhnlich in der Filiale Neuhofen
Jeden Dienstag um 19.00 Uhr ist wöchentliche Eucharistiefeier,
jeweils im Wechsel mit Neuhofen

Haben Sie Anregungen?

Wir freuen uns über Anregungen zur Kirche und zum Umfeld sowie zu  kirchlichen Leben. Wenn Sie sich bitte ans Pfarrbüro oder
an die Mesnerin Maria Köglmeier
bzw. den Kirchenpfleger Richard Späth
franken@pfarrei-laberweinting.de

Die Expositurkirche in Franken stammt

Ciborium restauriert

Beinahe unscheinbar diente das Ciborium in der Expositurkirche St. Ni-kolaus. Ein Ciborium (von lateinisch cibus = Speise) ist ein Kelch, der zur Aufbewahrung der Eucharistie im Tabernakel dient.

Die Zeit hatte ihre Spuren hinterlassen. So war der Knauf verbogen und einige Stellen aufgeschabt. Die Kirchenverwaltung Franken hat im Januar beschlossen, das Ciborium restaurieren zu lassen. Die Restaurierung wurde durch einen erfahrenen Gold- und Silberschmied professionell gemacht. So kann nun die filigrane Arbeit wieder im alten Glanz erstrahlen.
Die Art der Arbeit und der Vergoldung verweist auf die Zeit um 1850, also die Zeit in der die Kirche in Franken konsekriert wurde. Das Ciborium gehört wohl zur Erstausstattung der Expositurkirche. Die feinen Zieselierungen am Kelch zeugen von einem Könner seines Handwerks.
Leider konnten wir keine Datumsprägung finden, um das genaue Jahr und den Meister zu rekonstruieren.