Zwergerlgottesdienst Schutzengel

Am 22. Januar feierten die Kleinsten wieder einen Gottesdienst und machten sich Gedanken über den Schutzengel. Als Erinnerung durften alle einen reflektierenden Schutzengel mit nach Hause nehmen, dass die Kleinsten gut gesehen werden.

BDKJ Weltfriedensgebetstag

Am Freitag, 20. Januar betete der BDKJ Straubing-Bogen um den Frieden. Sei auch Du ein Teil des Friedenspuzzles, warte nicht bis jemand anders anfängt, sondern setze dich ein, wo du bist und lebst um dem Frieden einen Raum zu geben.

Die Nachrichten bringen uns zerstörerische und menschenfeindliche Nachrichten. Hass und Neid, Egoismus und Machtstreben zerstören nicht selten Gemeinschaften und Lebensräume. Im Gebet und im alltäglichen Handeln können wir anfangen unsere Welt ein wenig friedlicher zu machen. Jeder kann sein Puzzleteil zum Frieden beitragen.

Viele Jugendliche der Landjugend Laberweinting engagierten sich in Texten, Musik und Gesang um den Gottesdienst zu einem Erlebnis werden zu lassen. Vergelt's Gott an die erste Vorsitzende Karolina Zellmeier für die Motivation.

Opens internal link in current windowBilder vom Jugendgottesdienst

Einfach Barmherzigkeit

Unzählige Versuche gibt es sich dem Thema Barmherzigkeit zu nähern. Der bekannte Künstler Gerhard Kadletz aus Landau an der Isar lädt in seiner Skulptur ein, sich selber dem Thema zu nähern. Der Vorteil einer räumlichen Skulptur gegenüber einem Bild ist es seit jeher, dass verschiedene Perspektiven eingenommen werden. Der Künstler betont, dass dies zum Kern des Kunstwerks gehöre.

Inmitten des Kunstwerks erhebt sich eine Christusfigur aus gelblichem Marmor, inmitten eines Schiffsrumpfes ragt er als Fels in der Brandung und auch als Mast und Orientierung hervor. Doch das Boot ist nur noch ein Bruchstück, es ist seeuntauglich. Dennoch wagen tausende Menschen den Weg von der Sandwüste über die Meerwüste des Mittelmeeres zum "Gelobten Land Europa".

"Eine Rettung mit so einem gebrochenen Boot ist einfach aussichtslos! Der Mast, in der Mitte des Bootes, der oft die Rettung darstellt, ragt als Kreuz in den Himmel. Symbolisch habe ich daran Jesus Christus dargestellt. Er ist noch mehr „verletzt“ und „geschunden“, als auf herkömmlichen Kreuzdarstellungen, aber er ist die Rettung! Erbarmt sich denn keiner?" sagt der Künstler selbst.

Auf der Reeling des Bootes kann man noch den Schriftzug Barmherzigkeit erkennen, der auch in arabischer Übersetzung am Bug des Schiffes zu sehen ist. Rachma (arabisch für Barmherzigkeit) ist vom hebräischen Wort Rächäm entlehnt. Das Wort ist heißt eigentlich Mutterschoß. Der Mutterschoß als Urerfahrung der Geborgenheit und Sicherheit ist Quelle barmherzigen Handelns des Menschen. Wo der Mensch selbst unsicher wird, reagiert er mit Angst und nicht selten mit Aggression.

Das Kunstwerk stellt eine Frage, mehr noch es will herausfordern. Die Farbgebung mit weiß und blau erinnert an Mutter Teresa, die durch ihr Vorbild Barmherzigkeit erwecken kann. Gleichzeitig kommuniziert das Kunstwerk mit dem Bild des heiligen Martin, der als Heiliger der Nächstenliebe zugleich Patron der Pfarrei und Pfarrkirche ist.

Zugleich erhebt sich über dem geschundenen Christus am Mast des Bootes die Figur des heiligen Sebastian, der von Pfeilen durchbohrt am Pfahl ist. Das Rokokomeisterwerk Johann Paul Hagers stellt so eine Beziehung her zu dem Christus im Boot, der mit Stacheldraht ans Kreuz geheftet ist.

Am Donnerstag, 19. Januar, nach der Abendmesse um 19.00 Uhr wird das Kunstwerk Interessierten vorgestellt. Der Künstler selbst wird dabei sein und offen für Fragen und Diskussion.

Vom Donnerstag, 19. Januar, bis zum Sonntag, 5. Februar, kann das Kunstwerk in der Pfarrkirche besichtigt werden. Danach wird es in anderen Kirchen des Bistums Regensburg im Rahmen der Kunstaktion Dasein in Liturgie und Kirche der Museen des Bistums und der Künstlerseelsorge Regensburg.

 

 

Eindrücke vom Kunstwerk Barmherzigkeit

Kalender der Pfarrei im Jahr des Herrn 2017

Der Pfarreikalender bietet eine Übersicht über die Termine in der Pfarrei St. Martin im Jahr des Herrn 2017. Die Kalender liegen auch in den Kirchen bei den Pfarrbriefen auf und können mitgenommen werden.

Hier können Sie den Kalender digital laden: Initiates file downloadKalender 2017